Angelschein Praktische Prüfung NRW - alle Ruten richtig zusammenstellen

Fischerprüfung: alle Prüfungsfragen zum einfachen Lernen

TechnischeTexte.de gibt die Antworten auf die zehn Prüfungsfragen A1 bis A10 aus der Verordnung über die Fischerprüfung (Praxisprüfung). Damit besteht ihr den Angelschein in NRW garantiert! Die Prüfungsantworten zur praktischen Prüfung und die Zusammenstellung der Ruten habe ich aus dem Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung (Angelschein), der 2014 vom Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V. für Bonn und Siegburg veranstaltet wurde.

Ich schrieb die richtigen Lösungen und die genaue Zusammenstellung der Ruten A1 bis A10 mit. So habe ich die praktische Prüfung zum Angelschein NRW dann auch bestanden. Allen, denen die Praktische Fischerprüfung noch bevorsteht, möchte ich mit diesen Informationen, die ihr so in keinem Vorbereitungsbuch findet, helfen.

Die Praxisprüfung soll übrigens nicht nur in Bonn und Siegburg, sondern in ganz NRW so ablaufen. Allerdings hat das beim Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung für Bonn und Siegburg niemand explizit gesagt. Solltet ihr also in einer anderen Stadt in NRW eure Prüfung ablegen, wäre es sicherlich ratsam etwas breiter zu lernen oder jemandem der dort bereits die Prüfung bestanden hat, diesen Artikel zu zeigen und ihn zu fragen, ob es bei ihm auch so war.

Wichtig: Ihr lest bei mir die Originalantworten aus dem Unterrichtsmaterial zur Fischerprüfung NRW, aber auch die mündlichen Ergänzungen aus dem Vorbereitungslehrgang. Außerdem habe ich die Kurzfassung, also das was wirklich abgefragt wird, zum einfacheren Lernen für die Praxisprüfung rot markiert. Selbst wenn die Literatur diverse Köder nennt, in der Angelprüfung in NRW braucht ihr nur einen auszuwählen.

Bei der praktischen Prüfung zum Angelschein in NRW liegt das Material für alle zehn Ruten-Zusammenstellungen auf einem Tisch parat. Die Fotos in diesem Beitrag entsprechen nicht der Originalauswahl, sondern sollen nur eine Idee vermitteln, was in der Angelprüfung gefragt ist.

Denn weder im Vorbereitungskurs noch bei der Prüfung war Fotografieren erlaubt.

Wichtig: Zu meiner großen Überraschung waren alle Ruten in der Prüfung entsprechend den Praxisaufgaben mit A1 bis A10 nummeriert.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich viel weniger lernen müssen.

A1: Stellen Sie eine beringte leichte Angelrute zum Fang von Rotaugen, Rotfedern und Brassen und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rot = kommt so in der Angelprüfung zum Fischereischein vor.

Rute: Teleskoprute, Länge 4,00 bis 7,00m, Wurfgewicht bis 20g. Prüfung: 5,0 m, 40 g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A1

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 3,6 kg. 100 m / 0,30 mm.

Pose: Kleine, feststehende Pose bis max. 3g

Blei: Angepasstes Blei, also eine Dose mit Schrotblei

Wirbel: Kleiner, schwarzer Wirbel

Vorfach: Vorfach passend zur gewählten Hauptschnur. Ist am Haken befestigt, also genügt der korrekte Haken.

Haken: Haken 10 und kleiner

Köder: Made

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Hakenlöser


A2: Stellen Sie eine Schwingspitzenrute zum Fang von Rotaugen, Rotfedern und Brassen (Grundrute!) und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Rute mit Schwingspitze als Steckrute beringt, zweiteilig, Länge 2,70 bis 3 m, bis 80 g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A2.

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 3,6 kg. 100 m / 0,30 mm.

Pose: ohne, da Grundangelei

Blei: 15g Birnenblei oder kleines Birnenblei

Stopper: Perle

Wirbel: Kleiner, schwarzer Wirbel

Vorfach: Vorfach passend zur gewählten Hauptschnur. Ist am Haken befestigt, also genügt der korrekte Haken.

Haken: Haken 10 und kleiner

Köder: Made

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Hakenlöser


A3: Stellen Sie eine Angelrute zum Fang von Karpfen (mit Pose) und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Teleskoprute, Länge 3,30 bis 3,90m, Wurfgewicht 20 bis 70g. Prüfung: 3,60 m, 70g. Rutenbeschriftung "Cyprio/TeleKarp". Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A3

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 11,3kg. 100m / 0,40 mm.

Stopper: Stopper und Perle (von oben nach unten vor die Pose setzen. Der Stopper ist so fein, dass er mit der Sehne aufgespult werden kann.)

Pose: Laufpose, also ohne Feststellfunktion, mit entsprechender Tragkraft. 7,5-10g.

Blei: Angepasstes Blei, also eine Dose mit Schrotblei

Wirbel: Großer schwarzer Wirbel

Vorfach: Vorfach passend zur gewählten Hauptschnur. Ist am Haken befestigt, also genügt der korrekte Haken.

Haken: Haken 6 und größer

Köder: Teig, Mais, Kartoffel (ein Köder genügt)

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Lösezange


A4: Stellen Sie eine Grundrute zum Fang von Aalen und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Steckrute, zweiteilig, Länge bis 2,70m, Wurfgewicht 40 bis 80g. Prüfung 60g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A4

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 11,3 kg. 100m / 0,50 mm.

Pose: entfällt, da Grundangel

Blei: Laufblei als Sargblei, ca. 60g

Stopper: Perle

Wirbel: großer, schwarzer Wirbel

Vorfach: Vorfach passend zur gewählten Hauptschnur. Ist am Haken befestigt, also genügt der korrekte Haken.

Haken: Haken 6 und größer

Köder: Tauwurm

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Lösezange


A5: Stellen Sie eine Spinnrute zum Fang von Hechten und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute :Steckrute, zweiteilig, Länge 2,40 bis 3,00m, Wurfgewicht 40 g bis 80g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A5

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 11,3 kg. 100m / 0,50 mm.

Pose: entfällt, da Spinnrute

Blei: entfällt, da Spinnrute

Stopper: entfällt, da Spinnrute

Wirbel: großer, schwarzer Wirbel

Vorfach: Stahlvorfach 15cm mit einer Tragkraft von min. 12kg

Haken: direkt am Blinker angebracht

Köder: Blinker, Spinner, Wobbler (mit vormontiertem Drillingshaken)

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Rachensperre (damit man sich an den messerscharfen Zähnen des Hechtes beim Hakenlösen nicht verletzt), Lösezange


A6: Spinnrute zum Fang von Flussbarschen (Spinn) und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute :Steckrute, zweiteilig, Länge bis 2,10 m, Wurfgewicht 10 g bis 30 g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A6

Rolle: Stationärrolle, Schnurtragkraft 5,4 kg. 100 m / 0,40 mm.

Pose: entfällt, da Spinnrute

Blei: entfällt, da Spinnrute

Stopper: entfällt, da Spinnrute

Wirbel: mittlerer Wirbel (meist messingfarben)

Vorfach: Stahlvorfach 15cm mit einer Tragkraft von min. 5 kg (Stahlvorfach eigentlich bei Barsch nicht nötig, aber zur Sicherheit sinnvoll, falls ein Hecht anbisse)

Haken: direkt am Blinker angebracht

Köder: Spinner, Wobbler (mit vormontiertem Drillingshaken)

Zubehör: Unterfangkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Rachensperre - falls ein Hecht anbisse (damit man sich an den messerscharfen Zähnen des Hechtes beim Hakenlösen nicht verletzt), Lösezange


A7: Stellen Sie eine Fliegenrute zum Fang von Forellen (Trockenfischen) und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Fliegenrute, zweiteilig, Länge 2,40 bis 2,70 m. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A7

Rolle: Fliegenrolle, Gewicht: Klasse 5/6. DT6F: 27,40m;

Schnur: Schwimmende, helle Fliegenschnur (nur bei Fliegenrute ist die Schnur separat und wir auch nicht auf die Rolle aufgespult)

Pose: entfällt, da Fliegenfischen

Blei: entfällt, da Fliegenfischen

Stopper: entfällt, da Fliegenfischen

Wirbel: Kein Wirbel, sondern Loop/ Schlaufe als Verbindung zwischen Schnur und Vorfach. Muss man nur wissen, der Knoten wird nicht abgefragt.

Vorfach: Trockenfliegenvorfach

Haken: ist in die Fliege eingearbeitet

Köder: Trockenfliege

Zubehör: Watkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Arterienklemme


A8: Stellen Sie eine Fliegenrute zum Fang von Forellen (Nassfischen) und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Fliegenrute, zweiteilig, Länge 2,40 bis 2,70m. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A8

Rolle: Fliegenrolle, Gewicht: Klasse 5/6. DT6F: 27,40m;

Schnur: Schwimmende, helle Fliegenschnur (nur bei Fliegenrute ist die Schnur separat und wir auch nicht auf die Rolle aufgespult)

Pose: entfällt, da Fliegenfischen

Blei: entfällt, da Fliegenfischen

Stopper: entfällt, da Fliegenfischen

Wirbel: Kein Wirbel, sondern Loop/ Schlaufe als Verbindung zwischen Schnur und Vorfach. Muss man nur wissen, der Knoten wird nicht abgefragt.

Vorfach: Trockenfliegenvorfach

Haken: ist in die Fliege eingearbeitet

Köder: Trockenfliege

Zubehör: Watkescher, Metermaß, Schlagholz, Messer, Arterienklemme


A9: Stellen Sie eine Angelrute zum Fang von Dorschen und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Steckrute, zweiteilig, Länge 2,00 bis 3,00 m. Prüfung: 2,70m, Wurfgewicht bis 250g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A9

Rolle: Multirolle, Schnurtragkraft 18 kg. 260 m / 0,55 mm.

Pose: entfällt, da Grund- bzw. Schlepprute

Blei: entfällt, da schwerer Pilker als Köder

Stopper: entfällt, da ohne Blei

Wirbel: Meereswirbel (Edelstahl, sehr groß)

Vorfach: entfällt

Haken: am Pilker

Köder: Pilker 100 bis 200g mit vormontiertem Drillingshaken

Zubehör: Gaff (kein Kescher!), Metermaß, Schlagholz, Messer, Lösezange


A10: Stellen Sie eine Brandungsrute zum Fang von Plattfischen und das weitere notwendige Zubehör waidgerecht zusammen.

Rute: Steckrute, dreiteilig, Länge 3,60 bis 5,00 m. Prüfung: 3,90 m. Wurfgewicht 100 bis 250 g. Silberfarbener Aufkleber in Griffnähe: A10

Rolle: Stationärrolle, 16,4kg. 260 m / 0,50 mm Pose: entfällt, da Grundangelei

Blei: Brandungsblei (große Birne, ca. 80 bis 100 g). Achtung, ganz ans Ende der Schnur, also noch nach den Haken.

Stopper: entfällt, da Blei am Ende der Montage, nicht vor dem Wirbel

Wirbel: Meereswirbel Edelstahl, sehr große

Vorfach: Brandungsvorfach - siehe Haken

Haken: Haken und Brandungsvorfach sind fertig montiert. Sieht aus wie Paternoster, allerdings mit drei kleinen Drahtstäbchen als Ausleger, an denen je ein Haken befestigt ist.

Köder: Wattwurm

Zubehör: Kein Kescher (!), Metermaß, Schlagholz, Messer, Lösezange

 

Bildmaterial:


Originalbild downloaden
Rutenauswahl in der praktischen Angelprüfung NRW. Bei der praktischen Prüfung zum Angelschein in NRW liegt das Material für alle zehn Ruten-Zusammenstellungen auf einem Tisch parat. Dieses Foto entspricht nicht der Originalauswahl, sondern soll nur eine Idee vermitteln, was in der Angelprüfung gefragt ist. Denn weder im Vorbereitungskurs noch bei der Prüfung war Fotografieren erlaubt.


Originalbild downloaden
Wichtig: Beschriftung für die Auswahl der richtigen Rute in der Angelprüfung. Kohlefaserverstäkte Rute: 3,00m/10 10-40g.


Originalbild downloaden
Wichtig: Auf diese Beschriftung in der Angelprüfung achten! Z.B. 2,10 Meter lange Rute, 10-30 Gramm.


Originalbild downloaden
Längenangabe für die Rutenauswahl in der Angelprüfung. Mit Gewichtsangabe. Rute mit 2,40 Metern Länge, Section 4, B100-300.


Originalbild downloaden
Mittelstarke Rolle: In der Prüfung ist die Rolle mit einem silberfarbenen Klebeband mit der kg-Angabe beschriftet. Die passende Sehne ist bereits aufgespult.


Originalbild downloaden
Pose, etwa für die Karpfenangelei.. Schwimmer: bis 6 Gramm.


Originalbild downloaden
Laufblei und Schrotblei: Laufblei für die Grundangelei, also z.B. A2 und A4 sowie Schrotblei für Stippruten (A1) und Karpfenrute (A3).


Originalbild downloaden
In der Prüfung ist die Rolle mit einem silberfarbenen Klebeband mit der kg-Angabe beschriftet. Die passende Sehne ist bereits aufgespult. Beispielrolle praktische Angelprüfung..


Originalbild downloaden
In der Fischerprüfung sind diese Köder für die Spinnruten A5 (Hecht) und A6 (Flussbarsch) vorgesehen. Hier: Spinner und Wobbler.


Originalbild downloaden
Waidgerechtes Töten und Hakenlösen: Waidgerechte Behandlung des Fisches nach dem Messen: Betäuben mit dem Schlagholz. Danach Töten mit dem Messer, dazu eine Auswahl Werkzeuge zum Hakenlösen.


Originalbild downloaden
Wirbel, Pose & Co.: Schwimmer, Wobbler, Spinner und Wirbel. Mit Schlagholz.


Originalbild downloaden
Blei und Löseset. Bleie und Schrotblei für das Angeln und Fischen. Mit Löseset und Messer zum Töten.


Originalbild downloaden
Köderdose und verschiedene Köder.

 

 

© 2018 ofischer communication
Internationale PR-Agentur für technische b2b-Themen der Industrie.
b2b-Marketing, b2b-Werbeagentur, b2b-Internetagentur

Agentur | b2b-PR | Online-Marketing | b2b-Werbung | Referenzen | News | Kontakt | Impressum | Datenschutz